Skip to content

US-Regierung sperrt aus Versehen 84000 Webseiten

February 17, 2011

Die Nachricht gab es gestern bei TorrentFreak zu lesen: Die amerikanische Regierung hat wieder einmal den Zugang zu mehreren Internetseiten gesperrt. Hintergrund der Blockade ist die Operation „Protect our Children, die dem Kampf gegen Kinderpornographie dienen soll.

Das United States Immigration and Customs Enforcement (ICE), die Polizei- und Zollbehörde des Heimatschutzministeriums der Vereinigten Staaten, hat bei der Aktion die Domain mooo.com des Anbieters FreeDNS beschlagnahmt, woraufhin irrtümlich 84.000 Subdomains unerreichbar wurden.

Demnach scheint es einen guten Grund mehr zu geben, Internet-Sperren abzulehnen: Das Risiko von Kollateralschäden mit weitreichenden Folgen für die freie Meinungsäußerung ist groß.

Seized


Flattr this

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 222 other followers

%d bloggers like this: